Sichere
Zahlungsmöglichkeiten
Kostenloser Versand ab 25€
Bruttobestellwert
1-3 Werktage
Lieferzeit
Filter schließen
Filtern nach:

Urlaub im Wohmobil

© iStock

© iStock

Mit einem Wohnmobil ist man maximal flexibel. Das ist es, was Camper so an dieser Art zu reisen lieben. Wer gut organisiert ist, erlebt beim Urlaub im Wohnmobil auch keine bösen Überraschungen. Je öfter man mit dem Camper unterwegs ist, desto erfahrener wird man. Nach und nach erweitert sich die Gepäckliste. Dinge kommen hinzu, die den Urlaub im Wohnmobil einfacher gestalten und so für mehr Erholung und weniger Stress sorgen. Genauso merkt man schnell, was man eigentlich nicht braucht. Wichtig ist, dass das Wohnmobil immer sauber und aufgeräumt ist. So kann die Seele sich entspannen. Ungute Gerüche im Wohnmobil sollten so gut es geht vermieden werden. Wir haben ein paar Tipps dazu.

Warum sind schlechte Gerüche im Wohnmobil oft ein Problem?

Ganz egal, wie groß der eigene Camper ist, er ist auf jeden Fall ein kleiner abgeschlossener Raum. Lüften funktioniert bei modernen Wohnmobilen gut. Dennoch ist es etwas anderes, als eine Wohnung komplett auf Durchzug zu stellen. In einem Wohnmobil passiert im Urlaub alles: Hier wird geschlafen, gegessen, gekocht und gespielt. Da ist es kein Wunder, wenn auch mal etwas daneben geht. Campen mit Kindern birgt zusätzliche Herausforderungen, wenn es darum, geht das Wohnmobil sauber zu halten. Speisereste auf dem Boden, eine ausgelaufene Windel oder auch ein nasser Hund nach einem Spaziergang können schnell für schlechte Luft im Wohnmobil sorgen.

So beugt man schlechten Gerüchen beim Urlaub im Wohnmobil vor

Das Wichtigste, um schlechten Gerüchen keine Chance zu geben, ist eine ausreichende Menge an geeigneten Reinigungsmitteln dabei zu haben. Dazu gehören auch ein Allzweckreiniger, ein Aufnehmer, ein Putztuch, ein Schwämmchen und ein Putzeimer. Wasser gibt es auf dem Campingplatz. Reinigen Sie das Wohnmobil täglich. Das ist weniger aufwändig als man denkt. Wer immer gleich alles aufwischt, was auf den Boden fällt und einmal am Tag alle Oberflächen abwischt, ist auf der sicheren Seite. Der Aufwand beträgt in der Regel nur ein paar Minuten. Verschmutzungen durch Urin oder Erbrochenes wird man ohnehin sofort aufwischen. Oftmals reicht das Aufwischen nicht aus, um die Sauberkeit wiederherzustellen. Besonders bei Verschmutzungen durch organische Stoffe kommt es im Nachgang zu einem schlechten Geruch. Es ist sinnvoll, einen guten Geruchsneutralisierer wie z.B. Dr. Lavea im Reisegepäck zu haben.

So wirkt ein effizienter Geruchsneutralisierer im Wohnmobil

Ein hochwertiger Geruchsneutralisierer funktioniert nicht durch ein reines Überdecken des üblen Geruchs, sondern beseitigt schlechte Gerüche an Ihrer Quelle. Durch die Depotwirkung von Dr. Lavea hält dieses frische Gefühl in Ihrem Wohnmobil lange an. Bei einer erneuten Belastung einfach wieder Dr. Lavea aufsprühen und die Mikroorganismen erledigen den Rest, so dass Sie sich in Ihrem Urlaub rundum wohl fühlen können.

Zufriedene Kunden
kunden-clean-car kunden-awo kunden-dr-rainbow